Staat und Religionen in Deutschland in islamischer und jüdischer Perspektive

14. Februar 2019, Kaisersaal des Hamburger Rathauses, Rathausmarkt 1, Hamburg

Die Udo Keller Stiftung Forum Humanum lädt herzlich zur 15. Rathaus-Veranstaltung in der Reihe Religionen und Dialog in der Stadt Hamburg ein, die am kommenden Donnerstag, 14. Februar 2019, um 19 Uhr im Kaisersaal des Hamburger Rathauses stattfindet.

Das Thema lautet: Staat und Religionen in Deutschland in islamischer und jüdischer Perspektive.

Herr Rabbiner Professor Walter Homolka, Geschäftsführender Direktor der School of Jewish Theology und Direktor des Ernst Ludwig Ehrlich Studienwerks, und Herr Aiman A. Mazyek, Vorsitzender des Zentralrats der Muslime in Deutschland, werden Impulsreferate halten. Im Anschluss findet eine Podiumsdiskussion statt mit Frau Filiz Demirel, MdHB, Sprecherin für Migration, Antidiskriminierung und Religion der Grünen Bürgerschaftsfraktion, Herrn Ekkehard Wysocki, MdHB, Sprecher für Kirchen und Religionsgemeinschaften der SPD-Bürgerschaftsfraktion, und den Referenten. Es moderiert Herr Professor Dr. Giuseppe Veltri, Direktor der Akademie der Weltreligionen der Universität Hamburg.

Weitere Informationen und die ausführliche Einladung zum Herunterladen finden Sie auf der Homepage der Udo Keller Stiftung Forum Humanum.

Wenn Sie daran teilnehmen möchten, bitten wir Sie, sich bis Montag, den 11. Februar 2019, per E-Mail anzumelden bei der Akademie der Weltreligionen: awr@uni-hamburg.de.


Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

˝The programme makes possible something that is all too rare in our society these days: speaking and having discussions across borders, not about each other, but with each other. That can be a hard slog at times, but at the same time the format makes space for follow-up questions and deeper conversations that are only possible through trust on all sides.

Felix, DialoguePerspectives participant

Loading...