DialoguePerspectives | Podcast – Folge 8

In unserer neuen Podcast-Folge aus der Serie (Re-)Shaping Europe sprach Gil Shohat mit unserer Teilnehmerin Svea M. Schnaars, die zum dritten Mal am Dialogperspektiven-Programm teilnimmt. Svea reflektierte dabei ihre Erfahrungen als Atheistin in unserem interreligiös-weltanschaulichen Programm sowie über die notwendigen Grenzen für einen respektvollen und zukunftsorientierten Dialog zwischen Teilnehmer*innen unterschiedlichster Hintergründe. In diesem Zusammenhang betonte Svea M. Schnaars ausdrücklich die Bedeutung des interreligiös-weltanschaulichen Dialogs für Nicht-Gläubige wie sie selbst.

Svea M. Schnaars hat einen Bachelor-Abschluss in Politik- und Kulturwissenschaften von der Universität Bremen. Zurzeit macht sie ihren Master in Sozialwissenschaften an der Universität Oldenburg. Svea ist außerdem Stipendiatin der Rosa-Luxemburg-Stiftung und engagiert sich in den Bereichen LGBTQI+ – Rechte, Feminismus und Bildungsgerechtigkeit.

Wie gewohnt können Sie diese Folge über Apple Podcasts, Spotify & Buzzsprout anhören. Wir wünschen Ihnen viel Spaß bei dem Gespräch!

Sprecher*innen: Gil Shohat, Svea M. Schnaars; Ton/Schnitt: Gal Yaron Mayersohn; Musik: Viktor Rosengrün; Redaktion: Gil Shohat; Programmleitung: Jo Frank, Johanna Korneli

„DialoguePerspectives | Podcast“ ist eine Initiative der Leo Baeck Foundation. | © 2021 Dialogperspektiven | www.dialogperspektiven.de

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝The programme makes possible something that is all too rare in our society these days: speaking and having discussions across borders, not about each other, but with each other. That can be a hard slog at times, but at the same time the format makes space for follow-up questions and deeper conversations that are only possible through trust on all sides.

Felix, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x