CALL FOR APPLICATIONS 2022

Apply for the DialoguePerspectives programme 2022/23 and join a unique European network of future decision-makers!

Du studierst oder promovierst in der Europäischen Union oder in Großbritannien?

Dann möchten wir dich herzlich einladen, dich für das Dialogperspektiven-Programm 2022/2023 zu bewerben. Werde Teil eines einzigartigen europäischen Netzwerks zukünftiger Verantwortungsträger*innen!

Ergreife die Chance, das Zusammenleben unterschiedlicher Religionsgemeinschaften in Europa und unsere gemeinsame europäische Gesellschaft mitzugestalten.

Stellen dir gemeinsam mit uns Fragen der religiösen, politischen und gesellschaftlichen Pluralität in Europa. Formuliere gemeinsame Ziele, knüpfe neue Allianzen und engagiere dich mit uns: gegen Rassismus, Antisemitismus, Islamfeindlichkeit, Antifeminismus, Queer- und Homophobie und für eine pluralistische europäische Gesellschaft.

Im Rahmen des diesjährigen Dialogperspektiven-Programms finden zwei Seminare (im Oktober 2022 und März 2023) und eine Internationale Konferenz im Juni 2023 statt.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. August 2022.

Wir freuen uns auf deine Bewerbung!

 

Programmjahr 2022/23

 

Herbstseminar 2022

12.–16. Oktober 2022, Bonn

Das neue Programmjahr beginnt mit dem Herbstseminar 2022 „Towards European Diversity Competence: Tackling questions of difference and cohesion in the context of religions, worldviews, and society“. Gemeinsam mit den Teilnehmer*innen wollen wir das Potenzial der Vielfalt im Zusammenspiel von Religionen, Weltanschauung und Gesellschaft erkunden und nach Konzepten und Ideen für produktive neue Formen des Zusammenhalts suchen.

Wir laden unsere Teilnehmenden ein, sich mit verschiedenen Aspekten, Herausforderungen und Chancen auseinanderzusetzen, drängende Fragen der europäischen Pluralität aus einer interdisziplinären Perspektive anzugehen und Ideen und Visionen für unsere europäische Gesellschaft zu entwickeln.

Frühjahresseminar 2023

8.–12. März 2023, Krakau/Polen

Im Dialogperspektiven Frühjahrsseminar 2023 liegt der Fokus auf Fragen der Pluralität und Vielfalt in Mittel- und Osteuropa. Polen dient dabei angesichts der historischen Komplexität und der aktuellen Herausforderungen in diesem Land als Fallstudie. In Krakau, der ehemaligen Hauptstadt und dem heutigen kulturellen, geistigen und wissenschaftlichen Mittelpunkt, untersuchen wir das Ineinandergreifen von Vergangenheit und Gegenwart in der polnischen Gesellschaft und die Rolle der Religionsgemeinschaften bei der Gestaltung aktueller Debatten und Diskurse. Wir werden dabei Gelegenheit haben, das jahrhundertealte religiöse Erbe und das heutige interreligiöse Zusammenleben zu studieren und in Gesprächen mit polnischen Wissenschaftler*innen sowie Aktivist*innen aus religiösen Gemeinschaften, Zivilgesellschaft und der akademischen Welt die Wechselwirkungen zwischen EU-Recht, polnischer Politik, Zivilgesellschaft und Aktivismus in Bezug auf Frauenrechte, Gleichberechtigung und Rechte von LGBTQ- und anderen Minderheiten untersuchen.

Internationale Konferenz 2023

15.–18. Juni 2023, Berlin

Unser Programmjahr 2023 endet im Juni mit einer viertägigen Internationalen Konferenz, die wir gemeinsam mit unseren Programmteilnehmer*innen planen und durchführen. Im Austausch mit europäischen Akteuren aus Politik, Wissenschaft, Zivilgesellschaft und Religionsgemeinschaften haben sie Gelegenheit, sich aktiv und sichtbar in politischen und gesellschaftlichen Diskursen zu positionieren und die Ergebnisse der gemeinsamen Arbeit des Programmjahres vor einem breiteren Publikum zu präsentieren.

 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝Some wise person once wrote “The whole entire world is a very narrow bridge and the main thing is to have no fear at all.” I feel that thanks to DialoguePerspectives the world is becoming a network of interconnected bridges that we are building between each other together. Beautiful bridges thanks to which we can try to create a world together, a world free from prejudices and fear.

Anna, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x