Prof. Dr. Holm Tetens

Holm Tetens ist Professor für theoretische Philosophie an der Freien Universität Berlin. Er studierte Philosophie, Mathematik und Soziologie in Nürnberg und Erlangen und lehrte u.a. an der  Universidade de Brasília, an der Universität Marburg und Göttingen. Schwerpunkte seiner Arbeit sind neben der Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte die Philosophie des Geistes sowie Logik und Argumentationstheorie. Als früherer Naturalist leuchtet Tetens in seinem 2014 erschienenen Buch „Gott denken“ die Vernünftigkeit des Gläubigen kritisch aus und argumentiert, dass es gerade im wissenschaftlichen Zeitalter gerechtfertigt sein kann, an Gott zu glauben.

 

„Gerade indem die verschiedenen Religionen ihre Wahrheitsansprüche ernstnehmen, sollten sie im wahrheitsorientierten Dialog voneinander lernen, selbstgemachte Götter und Götzen von Gott und dem Göttlichen immer besser zu unterscheiden.”

Publikationen

Experimentelle Erfahrung. Hamburg 1987.
Geist, Gehirn, Maschine. Stuttgart 1994.
Philosophisches Argumentieren. Eine Einführung. München 2004.
Kants “Kritik der reinen Vernunft”. Ein systematischer Kommentar. Stuttgart 2006.
Wittgensteins “Tractatus”. Ein Kommentar. Stuttgart 2009.
Wissenschaftstheorie. Eine Einführung. München 2013.
Gott denken. Ein Versuch über Rationale Theologie. Stuttgart 2015.

˝DialoguePerspectives offers a unique change of perspective! The programme allows you to really grapple with current and highly societally relevant questions, to reflect on your own identity, and to get to know the diversity of European identities. I am very grateful for the intensive personal discussion and encounters, and the great amount of food for thought that has stuck with me long past the seminars.

Ezgi, DialoguePerspectives participant