Carmen Dege

Carmen Lea Dege ist PhD Candidate in Politischer Philosophie an der Universität Yale, wo sie zu Fragen von Religion und Politik, Säkularismus und Pluralität arbeitet. Sie beschäftigt sich insbesondere mit dem Problem der Entzauberung und dem ideengeschichtlichen Hintergrund identitärer Strömungen seit der Weimarer Zeit. Ihre Dissertation untersucht die möglichen Beiträge von Karl Jaspers Philosophie für das zeitgenössische Verständnis von Differenz und Identität. Vor ihrer Zeit in Yale absolvierte sie ein Politik- und Psychologiestudium an der Freien Universität Berlin sowie ein Masterstudium in den Sozialwissenschaften an der Universität Chicago.

˝DialoguePerspectives offers a unique change of perspective! The programme allows you to really grapple with current and highly societally relevant questions, to reflect on your own identity, and to get to know the diversity of European identities. I am very grateful for the intensive personal discussion and encounters, and the great amount of food for thought that has stuck with me long past the seminars.

Ezgi, DialoguePerspectives participant