Mohamed Amjahid

Mohamed Amjahid ist Journalist und Autor der Bücher Unter Weißen – Was es heißt privilegiert zu sein (2017) und Der weiße Fleck: Eine Anleitung zu antirassistischem Denken (2021). In seiner taz-Kolumne Die Nafrichten schreibt er u.a. über Rassismus und europäische Einwanderungspolitiken.

Mehr Informationen zur Arbeit von Mohamed Amjahid auf der Website der taz und auf Instagram.

˝
DialoguePerspectives enabled me to meet people with diverse backgrounds and different worldviews – many inspiring encounters and interesting discussions will stick with me forever. If you want to meet other young academics from all over Europe, reflect on your own identity and widen your horizon - apply!

Hicham, DialoguePerspectives participant