Mohamed Amjahid

Mohamed Amjahid ist Journalist und Autor der Bücher Unter Weißen – Was es heißt privilegiert zu sein (2017) und Der weiße Fleck: Eine Anleitung zu antirassistischem Denken (2021). In seiner taz-Kolumne Die Nafrichten schreibt er u.a. über Rassismus und europäische Einwanderungspolitiken.

Mehr Informationen zur Arbeit von Mohamed Amjahid auf der Website der taz und auf Instagram.

˝Thanks to DialoguePerspectives I have encountered inspiring people who have expanded, and also completely changed, my understanding of religion, engagement, and encounter. The interdisciplinarity of the programme combined with the high standards everyone holds each other to have made DialoguePerspectives a formative experience for me.

Till, DialoguePerspectives participant