31. Mai: Tag der Weißen Bänder

Gedenkaktion von CPPD-Mitglied Melina Borčak in Zusammenarbeit mit der CPPD

Am 31. Mai 2022 jährt sich der »Tag der weißen Bänder« zum 30. Mal. Er erinnert an die Folgen, die ein Erlass der bosnisch-serbischen nationalistischen Autoritäten während des Bosnienkrieges hatte: Bosnische Muslim*innen, katholische Kroat*innen sowie andere Nicht-Serb*innen wurden als »die Anderen« markiert und dazu gezwungen, ein physisches Erkennungszeichen (weiße Bänder) zu tragen und ihre Häuser durch weiße Fahnen zu kennzeichnen.

Als erinnerungspolitische Praxis wird dem Tag heute durch das Tragen von weißen Bändern gedacht. So kann auf die Kriegsverbrechen aufmerksam gemacht werden, die vor diesem Hintergrund 1992 im Nordwesten Bosniens verübt wurden.

Journalistin, Aktivistin und CPPD-Mitglied Melina Borčak hat mit Unterstützung der CPPD eine Gedenkaktion sowie die hier vorzufindenden Informationsposts für Social Media entwickelt, die gerne geteilt werden dürfen. Mehr Informationen zu den Hintergründen und Beteiligungsmöglichkeiten zur Gedenkaktion auf www.weissebaender.de

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝To be part of such a diverse group helped me realize that our goals are more similar than I used to think before.

Ben, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x