CPPD in der Presse: Gastbeitrag im Tagesspiegel von Johanna Korneli, Max Czollek und Jo Frank

Für eine neue Kultur des Erinnerns

Im Mai 2021 wurde die Coalition for Pluralistic Public Discourse (CPPD) gegründet. Aber wozu braucht es in Deutschland eigentlich ein Netzwerk, das zu pluralistischen Erinnerungskulturen arbeitet? In der Printausgabe des Tagesspiegel erschien dazu heute (06. Juni 2021) ein Gastbeitrag von Programmleiterin Johanna Korneli, Projektleiter Jo Frank und Kurtor des Projekts Dr. Max Czollek.

Der Artikel kann auf der Website des Tagesspiegel nachgelesen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝
I attended several academic conferences on interreligious dialogue in the past, but I've never found a group like the one of DialoguePerspectives, that perfectly matches secularism with religions.

Eleonora, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x