CPPD in der Presse: Gastbeitrag im Tagesspiegel von Johanna Korneli, Max Czollek und Jo Frank

Für eine neue Kultur des Erinnerns

Im Mai 2021 wurde die Coalition for Pluralistic Public Discourse (CPPD) gegründet. Aber wozu braucht es in Deutschland eigentlich ein Netzwerk, das zu pluralistischen Erinnerungskulturen arbeitet? In der Printausgabe des Tagesspiegel erschien dazu heute (06. Juni 2021) ein Gastbeitrag von Programmleiterin Johanna Korneli, Projektleiter Jo Frank und Kurtor des Projekts Dr. Max Czollek.

Der Artikel kann auf der Website des Tagesspiegel nachgelesen werden.

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝
As an academic studying religious pluralism, I experienced a very warm and welcoming environment in the DialoguePerspectives programme. I learned a great deal from open-minded people from so many diverse backgrounds. DialoguePerspectives is truly pluralism in practice!

Fatima, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x