CPPD in den Medien: Debatte um die deutsche Erinnerungskultur: Mehr Verantwortung, nicht weniger

Ein Interview zu pluralistischer Erinnerungskultur mit Gil Shohat, Projektreferent von Dialogperspektiven

Am 06. Dezember erschien im enorm Magazin ein Interview mit dem Historiker Gil Shohat, Projektreferent von Dialogperspektiven, zu pluralistischer Erinnerungskultur. Gil Shohat plädiert darin für ein vielfältiges Erinnern, bei dem die Einzigartigkeit der Shoah* nicht aus dem Blick gerät und erwähnt auch die CPPD und die Arbeit des Projekts.

Nachzulesen hier:

https://enorm-magazin.de/gesellschaft/bildung-lehre/deutsche-erinnerungskultur-mehr-verantwortung-nicht-weniger

Subscribe
Notify of
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
˝
As an academic studying religious pluralism, I experienced a very warm and welcoming environment in the DialoguePerspectives programme. I learned a great deal from open-minded people from so many diverse backgrounds. DialoguePerspectives is truly pluralism in practice!

Fatima, DialoguePerspectives participant

0
Would love your thoughts, please comment.x
()
x